Interpretation und Umsetzung des Waldorfgedankens an unserer Schule

Die Freie Schule Lech-Donau und die angeschlossenen Kindertagesstätten bieten ein durchgängiges Konzept ab einem Jahr bis zum bayerischen Abitur. Wir arbeiten auf der Grundlage der Waldorfpädagogik bzw. des Rahmenlehrplanes der Waldorfschulen.

Im Kindergarten dürfen die Kinder sich im durch die Waldorfpädagogik gegebenen familiären Rahmen geborgen und beschützt fühlen. Das Erleben von Vorbild und Nachahmung durchzieht den Tagesablauf, die Sicherheit gebenden Elemente der Pädagogik werden bestmöglich genutzt. Die Gruppenleitungen haben eine Waldorfausbildung oder erwerben diese berufsbegleitend.

In der Unter- und Mittelstufe der Schule führt der Klassenlehrer seine Klasse. Die Klassenlehrer an unserer Schule haben eine Ausbildung zum Klassenlehrer oder erwerben diese berufsbegleitend, um die Pädagogik im Klassenlehrerbereich fundiert umsetzen zu können. Unsere Fachlehrer besuchen regelmäßig Fortbildungen, die sich auf die Themen der einzelnen Klassenstufen an Waldorfschulen beziehen. Eine komplette Waldorfausbildung für Fachlehrer wird von uns nicht gefordert.

Während der Klassenlehrerzeit wird, ausgehend von der behüteten Kindergartenzeit, im Laufe der Jahre das Augenmerk immer mehr auf den Eintritt in die Oberstufe gelegt und die dann geforderte Vorbereitung auf die bayerischen Schulabschlüsse.

Die Oberstufe, die bei uns in der neunten Klasse beginnt, steht im Zeichen der Vorbereitung auf die Abschlüsse. Die im Rahmenlehrplan der Waldorfschulen vorgeschlagenen vielfältigen Elemente wie z.B. Oberstufenorchester, Chorfahrt, Klassenspiel, Jahresarbeiten, Praktika werden in dem Maße umgesetzt, dass die Schüler sich in einer gesunden Art und Weise auf die Abschlüsse vorbereiten können. Unsere Oberstufenlehrkräfte besuchen ebenfalls regelmäßig die für die einzelnen Klassenstufen angebotenen Fortbildungen, eine komplette Waldorfausbildung wird auch hier nicht gefordert.

Steht im Kindergarten und während der Klassenlehrerzeit die Umsetzung der Waldorfpädagogik mit ihren vielen Angeboten für eine gute altersgerechte Entwicklung der Kinder im Vordergrund, so ist es in der Oberstufe die Vorbereitung auf die Abschlüsse. Dieser Wechsel von der entwicklungsgerechten, persönlichkeitsstärkenden Waldorfpädagogik zu der leistungsorientierten Vorbereitung auf die Abschlüsse soll sich kontinuierlich über die Jahre vollziehen.

Wir leben in unseren Einrichtungen die Waldorfpädagogik und versuchen diese, wie oben beschrieben, bestmöglich umzusetzen. Jedoch sind wir keine dogmatischen Einrichtungen. Wir sind offen und flexibel, unterliegen keinen vorgegebenen Dogmen, Zwängen oder Regeln, wir betreiben auch keinen sektenähnlichen Personenkult. Wir halten uns an die Vorgaben der Regierung von Schwaben und des bayerischen Kultusministeriums in der Umsetzung unserer Pädagogik und bei der Genehmigung unserer Lehrkräfte. Ebenso freuen wir uns über regelmäßige Besuche von Vertretern der Regierung, des Kultusministeriums und des Schulamtes zur Sicherung und Verbesserung unserer Unterrichtsqualität. Wir schätzen diese Unterstützung sehr und sind jederzeit dankbar für hilfreiche Anregungen.

Stellenangebote: Mathematik, Deutsch, Physik, Chemie, Geographie, Wirtschaft, Sport w, Musik! Weitere Stellen unter Aktuelles