Drehbuch/Regie: Federica Mangano-Rogat
Kamera/Regie: Josef Gogl
Musik: Lénárd Papp

So informieren wir Sie über unsere Schule in Corona Zeiten:

Liebe Eltern, wenn Sie Interesse an einem Schulplatz für Ihr Kind bei uns haben, können wir Ihnen momentan eine telefonsiche Beratung und ggf. einen persönlichen Rundgang durch unser Schulhaus anbieten. Bitte wenden Sie sich an unser Sekretariat.

Gerne können Sie sich vorab schon mal ein Bild machen, schauen Sie sich einfach unseren virtuellen Rundgang an.

!Aktuelle Informationen zu den Corona Regeln an Schulen in Bayern!

Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Dillingen auf über 35 steigen, gilt die Maskenpflicht für Schüler und Lehrkräfte ab Klasse 5 auch während des Unterrichtes.

Bei einem Inzidenzwert über 50 gilt die Maskenpflicht im Unterricht auch für die Klassen 1 - 4.

Generell gilt auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude für alle Personen die Maskenpflicht.

In Bewegung bleiben - das "Bewegliche Klassenzimmer" an unserer Schule

Wir sind die erste Klasse der Freien Schule Lech-Donau, die ein sogenanntes “Bewegliches Klassenzimmer” ihr Eigen nennen darf. Denn diese bildhübschen Bänke sind viel mehr als nur eine dekorative Sitzgelegenheit. Sie ermöglichen es uns, das Klassenzimmer im Handumdrehen so zu gestalten, wie es der jeweilige Unterrichtsinhalt erfordert: Benötigen wir viel Raum für Bewegung, werden die Bänkchen im Nu an die Wand gestellt. Wollen wir einander zuhören, zusehen und voneinander lernen, treffen wir uns im Kreis. Soll der Blick auf die Tafel gerichtet werden, so lösen wir die Kreisform auf und stellen die Bänke ganz klassisch in Reih und Glied hintereinander. Mit einem Kissen am Boden verwandeln sich die Bänke in Windeseile zu Tischen und die glatte Sitzfläche kann nun zum Schreiben und Malen verwendet werden. Und das ist noch längst nicht alles, denn man munkelt, dass bereits Zwergen-Verstecke, Riesengebirge, Zirkusarenen und Hindernis-Parcours in der ersten Klasse gesichtet wurden, die den Sitzbänkchen verdächtig ähnlich sahen.  

Doch warum wird dem Recken und Strecken, Hüpfen und Purzeln, Huschen und Ducken, Stampfen und Klatschen, Tanzen und Kreisen im Unterricht so große Bedeutung beigemessen? Was steckt hinter dem Konzept des “Beweglichen Klassenzimmers”? Es ist die inzwischen auch wissenschaftlich bestätigte Erkenntnis darüber, dass Lernen und Bewegung eng zusammenhängen. Stundenlanges Stillsitzen im auditiv-visuell dominierten Frontalunterricht prägte jahrzehntelang die schulische Wissensvermittlung. Doch wer sich ausschließlich auf kognitive Prozesse konzentriert, übersieht leicht, dass das Lernen ein ganzheitlicher Vorgang ist: So macht ein Kleinkind zunächst über das Tasten, Greifen und Spüren Bekanntschaft mit seiner Umwelt. Forscherdrang und Experimentierfreude lassen es Schritt für Schritt den eigenen Bewegungsapparat entdecken, bis es die Fähigkeit zum aufrechten Gang erworben hat. Doch auch das Lesen und Schreiben im Grundschulalter funktioniert nur durch eine genaue Abfolge von unzähligen, komplexen Muskelbewegungen. Was Rudolf Steiner bereits vor 100 Jahren zum wichtigen Baustein seiner (Reform-)Pädagogik erklärte, kann heute auch die Neurologie wissenschaftlich belegen: Kinder lernen gründlicher und begeisterter, wenn sie ihren Körper mit all seinen Sinnen dabei einsetzen können. Durch Bewegung werden die motorischen Zentren des Gehirns aktiviert, welche eine wesentliche Rolle dabei spielen, wie Informationen verarbeitet und gespeichert werden. Wörter, Zahlen und Inhalte werden müheloser verinnerlicht, wenn sie durch Gesten oder rhythmische Bewegungen begleitet werden.  

Auch wenn diese Art des ganzheitlichen und sinnlichen Lernens ohnehin ein grundlegender Bestandteil jeglichen Waldorfunterrichts ist, kann sie im “Beweglichen Klassenzimmer” besonders gut in die Tat umgesetzt werden. Je nach Klassenstärke, Klassenzimmergröße und Einrichtung sind die Möglichkeiten zur freien Bewegung nämlich begrenzt. Die Bänkchen hingegen können ohne großen Aufwand in die gewünschte Position gebracht werden und schaffen gerade den unteren Klassen im Handumdrehen den nötigen Raum, um ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben.  

So wird uns das “Bewegliche Klassenzimmer” in Zukunft in unserem Anliegen unterstützen, dass kein Schultag dem anderen gleicht, die Lernformen stets variieren, keine Langeweile aufkommt und wir innerlich und äußerlich flexibel bleiben.  

"Lernen Einfach Anders"

Aufgrund der aktuellen Situation werden persönliche Infotermine nur kurzfristig vereinbart. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat unter 08274-997000 oder post(at)schule.lech-donau.de.
 

Wir suchen Sie!

Aktuelles aus unserem Schulleben - unser Monatsbrief

zum Monatsbrief -->

!Wir ziehen um!

Wir planen im Schuljahr 22/23 unseren Standort nach Donauwörth zu verlegen.

Das Fortschreiten eines Gebäudebaues ist gut zu beobachten. Erst kommt die Bodenplatte, dann die Wände, das Dach und danach beginnt der Innenausbau. Und am Ende steht der Einzug in ein schönes neues Schulgebäude.

Dem Bau eines Vorhabens in dieser Größenordnung gehen jedoch viele Monate, ja sogar Jahre der Planung voraus. Auch die Beantragung und Genehmigung der staatlichen Fördermittel nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Viele verschiedene Menschen arbeiten an den einzelnen Stellen an diesem Vorhaben, Architekten, Planer, Banken, die Regierung von Schwaben, die Geschäftsführung der Schule. All diese Schritte sind in der Öffentlichkeit nicht zu sehen. Daher fragen sich natürlich immer wieder Menschen, warum es denn noch nichts zu sehen gibt, keine Bagger und Kräne. Das verstehen wir gut. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle versichern, dass das Vorhaben kontinuierlich weiter voran schreitet und auch wir uns sehnlich auf den Augenblick freuen, wenn die ersten Bagger rollen. Leider hat die Corona-Krise den Zeitpunkt des Baubeginns nach hinten verschoben. Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass wir zum Schuljahr 22/23 umziehen werden.  

Wenn Sie Interesse an einem Schulplatz für Ihr Kind haben, melden Sie sich bitte frühzeitig an. Wir können so einen angenehmen Übergang für Ihr Kind schaffen und Sie erleichtern uns damit erheblich die Planung.

zur Aufnahmevormerkung -->

Weil Ihr Kind einzigartig ist

Willkommen in der „Freien Schule Lech-Donau“!

Wir sind eine staatlich genehmigte Ersatzschule und arbeiten nach dem Rahmenlehrplan der Waldorfschulen.

Unser Ziel ist es, jeden Tag aufs Neue einen Raum zu schaffen, in dem sich Ihr Kind zu einer wachen und eigenverantwortlichen Persönlichkeit entwickeln kann – ein Umfeld, in dem es lernt, seine Chancen für ein Leben voller Sinn aktiv und freudig zu ergreifen. Die Basis dafür bieten wir durch Vertrauen, Konstanz und Transparenz.

Wir setzen uns vor allem ein für:

  • Alternative zum staatlichen System
  • kein zu früher Druck zur Differenzierung
  • starke Klassengemeinschaft
  • Lernen mit Kopf, Herz und Hand (Pestalozzi)/Ganzheitlich
  • die Förderung von Stärken und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen
  • Ausprobieren und Finden der eigenen Stärken/Kompetenzen
  • eine durchgängige Schule von der ersten Klasse bis zum Mittleren Schulabschluss bzw. dem bayerischen Abitur
  • Sicherheit und Geborgenheit für die Kinder
  • Zusammenleben statt Selektion
  • glückliche Kinder
  • offener respektvoller Umgang miteinander
  • Konsequenz und Disziplin
  • die Entwicklung eigener Urteilskraft
  • eine humanistische Werte-Erziehung
  • bestmögliche Qualifizierung für den Arbeitsmarkt

Unser Erziehungsziel...

... ist es, die Mündigkeit und die Ich-Stärke zu fördern, sodass das Leben frei und tatkräftig gestaltet werden kann.

Unsere Ziele für die Kinder...

Kinder, die

  • begeistert und motiviert sind
  • Fragen stellen und kritisch hinterfragen
  • Entdeckerfreude haben und Lebensbejahung aufzeigen
  • Interesse, Freude am Tun haben

dass die Kinder

  • lebendige Wissensvermittlung erfahren, kein stures Auswendiglernen
  • sich mit dem was sie getan haben auch verbunden haben
  • richtige Urteile bilden und Entscheidungen fällen können
  • Wissen praktisch anwenden können und
  • Ziele verfolgen lernen

Das klingt alles ganz selbstverständlich, ist es aber nicht. Wir bieten eine Alternative zum staatlichen Schulsystem, durchgängig vom Kindergarten bis zu den staatlichen Abschlüssen. Schauen Sie sich doch auf unserer Seite um und urteilen Sie selbst.