Zwei Fremdsprachen ab der ersten Klasse, dritte Fremdsprache fürs Abitur

 

Alle Schüler werden ab der ersten Klasse in den Fremdsprachen Englisch und Französisch unterrichtet. Von Beginn an findet der Fremdsprachenunterricht in der jeweiligen Fremdsprache statt. So lernen die Schüler schnell, sich in die Sprache einzufinden und es findet ein Spracherwerb statt, der dem Erlernen der Muttersprache ähnlich ist. In den ersten drei Schuljahren ist der Fremdsprachenunterricht durch Mündlichkeit geprägt: Es werden gemeinsam Sprüche, Gedichte und Geschichten gelernt und die Inhalte derselben durch die Lehrkraft verbildlicht. Das Schreiben in der Fremdsprache beginnt in der Regel in der 4. Klasse. Erste explizite Grammatik wird ebenfalls ab der 4. Klasse vermittelt. In den ersten Jahren des schriftlichen Sprachlernens wird ohne Lehrbuch gearbeitet. So kann die Lehrkraft auf Impulse aus der Klasse reagieren und den Unterricht entsprechend gestalten.

Etwa ab der 6. Klasse wird ein Lehrwerk eingesetzt.

Ab der 10. Klasse besteht für die jeweilige Klasse die Möglichkeit statt Französisch Spanisch zu wählen. Die gewählte Sprache wird im Abitur als spätbeginnende Fremdsprache im zweiten Prüfungsteil geprüft.

Stellenangebote: Mathematik, Deutsch, Physik, Chemie, Geographie, Wirtschaft, Sport w, Musik! Weitere Stellen unter Aktuelles